Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Unser Gästebuch
676 Personen sind seit dem 14.Mai 2001 eingetragen.
Hier eintragen
Name:
Wohnort:
eMail:
Homepage:
ICQ:

Extras
Bild oder Datei: (Max. 50MB)

Bewerten
Wie finden Sie unsere Internetseite?
(sehr gut) (gut) (nicht genug) (lustig)
(cool) (durchschnittlich) (so lala) (sehr schlecht)


 
Feenauge
aus Feenunkrautgarten schrieb am 14.November 2015 um 23:19 Uhr: 
  moin, binkeine betroffene ... finde die seite richtig gut gemacht und vor allem wichtig


 
Anzeige / Angebote
schrieb am 01.Oktober 2016: 
 


 
Gerd
aus Gütersloh schrieb am 16.Januar 2015 um 08:04 Uhr: 
  Wie gings denn nun weiter im OEG Verfahren?


 
Elke Schreiber
aus Bindlach schrieb am 9.November 2014 um 12:17 Uhr: 
  Hallo,
Ich bin ebenfalls von Familienmitglied sesx. missbrauch worden, in den 50ern Jahren, bin jetzt 60 Jahre und habe erst ab 2001 meine Erinnerung an die Kindheit wide rerlangt. Von Erinnerungslücken wusste ich, hieß seitesn Familie, es gehe mir nichts an was damals passiert, jedoch wurde ich für Streitigkeiten, die auf die Zeit zurückgingen ich für schuldig erklärt. Erst 2008 fing ich an, außer bei meiner Psychologin, auch mit anderen darüber zusprechen und wollte Strafanzeige stellen, wie bei vielen, wurde mir nicht geklaubt. Nun habe ich voriges Jahr Antrag Entschädigung nach OEG gestellt, was "natürlich" abgelehnt wurde, nun habe ich durch Weißen Ring eine Rechtsanwältin. Ich habe im Dez. 2013 persönlich Widerspruch eingelegt, meine RA hat Unterlagen angefordert und im Juli 2014 eine psychologische Begutachtung von mir angefordert, da die Atteste von meiner Psychologin und der psychosomatischen Klinik keine Berücksichtigung fanden.
Bisher ist noch keine Reaktion seitens des Versorgungsamtes erfolgt. Müssen die nicht auch Ihre Fristen einhalten? Wenn man keine Antwort auf den Widerspruch erhält, kann man dann nicht bei der nächst höheren Stelle Beschwerde einreichen.
Ich habe auch seit 2010 an die Kanzlerin, usw. geschrieben, an den Runden Tisch sexueller Kindesmissbrauch. Es hieß ja, dass es uns erleichtert werden soll.

Nachdem ich nun hier den Verlauf von Maria gelesen habe, so habe ich von vielen gehört, ich will und kann nicht aufhören. Denn die Ereignisse führten zu meiner Arbeitsaufgabe und seit 2006 bekomme ich EU-Rente, die dementsprechend niedrig ausfällt, da ich ja nur 30 Jahre arbeiten konnte.
Wie kann man weiter agieren, ohne Anwältin den nächsten Schritt angehen? Persönlich kann ich mir keinen Anwalt leisten, also nur das was der Weiße Ring zahlt!

Dumm ist eben, dass die "Zeugen" - sind Mittäter aus der Familie, lügen und zusammen halten. Denen wird geglaubt, und uns wirft man vor zu lügen, dass kann ich nicht hinnehmen. Darauf kann ich einen Eid schöwren, dass ich die Wahrheit sage und die Psychologin kann es beglaubigen. Für einen Erfahrungsaustausch wäre ich sehr dankibar.


 
Gast
aus Hessen schrieb am 21.August 2014 um 22:05 Uhr: 
  Hallo,
ich habe Deinen Bericht über den OEG-Antrag gelesen, und ich fühle mich dabei sehr stark erinnert an meinen gescheiterten
Versuch, meinen Psychotherapeuten und Arzt, der mich eineinhalb Jahre lang schwerstens sexuell missbrauchte, anzuzeigen.
Ich wurde einer aussagepsychologischen Begutachtung unterzogen, und obwohl alle vorher mir glaubten und sich das kein Mensch
hätte ausdenken können, wurden alle möglichen angeblichen Szenarien aufgeführt, wie das auch alles hätte entstanden sein können in meinem Kopf.
Es tut soooooooooo weh, wenn man so etwas dann lesen muss.
Ich weiß das.
Das ist so ungerecht, dass es kaum auszuhalten ist.
Und ich leide nach 12 Jahren noch immer extrem unter den Folgen.
Ich bin nicht arbeitsfähig, mit Mitte 30 kriege ich nichts mehr hin. Ich war vorher sehr erfolgreich gewesen.
Man wird ein zweites Mal bestraft.

Ich hatte immer gedacht, wenn es mir mal irgendwann besser geht, dann informiere ich mich zu diesen Sachen mit dem OEG.
Jetzt, nachdem ich Deinen Bericht gelesen habe, weiß ich, dass es keinen Sinn hat.

Das sind solche Mieslinge hier in der Gesellschaft.
Dass die einen so behandeln.
Für was gibt es dieses Gesetz?
Welches Opfer kann die Tat wirklich beweisen, so beweisen dass die zufrieden sind?
Wohl nur das Opfer, das hinterher schwanger ist. (Oh nein, stimmt ja: Dann könnte das ja alles freiwillig passiert sein, Mist...)

Ich bin von oben bis unten zerstört worden von diesem Mann. Und er praktiziert munter weiter.
Das zerstört ein ganzes Leben.

Ich hatte nie Opfer werden wollen, nie Opfer sein wollen.
Jetzt bin ich es, ob ich will oder nicht.

Es ist mein Schicksal geworden. Damit leben kann ich nicht. Aber ich muss: Entweder irgendwie weiter vegetieren oder alles beenden, aber gut werden kann es nicht mehr.

Ein bisschen Gerechtigkeit, ein bisschen Wahrheit.
Ich habe mich so wiedererkannt, als ich das las, dass Dir die Wahrheit
immer so wichtig gewesen sei. Mir ging es EXAKT so, das hätten meine Worte sein können.
Ich machte so präzise, differenzierte Aussagen, das kann sich keiner vorstellen.
Weil ich dachte, so würde die Wahrheit am Ende siegen.
Aber Pustekuchen.

Es gibt kein Recht in diesem Staat.
Diese besch*** Glaubwürdigkeitsgutachter, die wissen doch gar nicht, was sie da machen.

Es ist sooooooo, sooooooo mies.

Danke für Deinen Bericht.

Ich wünschte, ich könnte meine Geschichte auch auf diese Weise öffentlich machen. Aber ich bin noch immer viel zu aufgewühlt von dem allem, sobald ich nur im Geringsten wieder an diese Ungerechtigkeiten denke.


 
Katharina Wolf
aus Bad Nenndorf schrieb am 7.April 2014 um 11:21 Uhr: 
  HALLO MARIA!

Toll was Du auf die Beine stellst. Auch mein OEG-Antrag (familiärer Missbrauch, 17 Jahre) wurde zurückgewiesen, ebenso der Widerspruch, beruhend auf der Lüge meiner befragten Mutter (Missbrauchsbeteiligte!!!! Mittäterin!!!) der Missbrauch habe nicht stattgefunden. Ich habe vom Bundesbeauftragten nachträglich doch noch Recht bekommen und geringe Sachmittel, erwäge nach Friständerung durch die Bundesregierung (geplant) evt. Wiederaufnahme. Du auch? Kannst mich bei Interesse gerne per Mail kontaktieren. LG, Katja


 
emily
aus in Bayern schrieb am 4.September 2013 um 11:30 Uhr: 
  Liebe Maria,
wie wohl viele vor mir, bin ich eher durch Zufall auf Deine Seite aufmerksam geworden.
Ich hab mir Deinen ganzen Bericht durchgelesen.
Vieles könnte aus meinem Leben stammen )o:
Auch ich kämpfe seit 03.2011 mit dem OEG um Anerkennung.
Gerne hätte Dich Dich persönlich gesprochen, zum einen, wegen einiger Fragen, zum anderen, um Dir für Deinen weiteren Weg...ganzzzzzzz viel Mut zuzusprechen und Weiterso, mit auf den Weg zu geben.

GLG
emily


 
Nicole
aus ilsenburg schrieb am 31.Mai 2013 um 11:54 Uhr: 
  Liebe Maria,

Mehr oder weniger durch Zufall
bin ich gerade auf deine Internet Seite
inklusive deinem erlebten gestoßen.
Deinen weg find ich sehr beeindruckend
und Mut machend! Ich bin selbst
Betroffene und mich hat dein bisheriger
Kampf wirklich sehr beeindruckt da ich
selbst noch ganz am Anfang steh.
Ich werd sicherlich noch öfter hier lesen um
Vielleicht aus deinen Erfahrungen Mut und Kraft
Für meinen weg zu schöpfen!
Vielen dank dafür und pass auf dich gut auf!
Nicole


 
Martin MITCHELL
aus Adelaide, Süd Australien schrieb am 16.Mai 2013 um 05:11 Uhr: 
http://www.heimkinder-ueberlebende.org
  .
"Und alle haben geschwiegen" — Und jetzt?

GERMANY – Bundesrepublik Deutschland.

ZDF-SPIELFILM "Und alle haben geschwiegen" EINE EINTAGSFLIEGE !

Großes Interesse seitens der deutschen Gesamtgesellschaft an diesem Thema bestand noch nie; damals nicht und auch heute nicht; und das flüchtige Interesse einiger Weniger der deutschen Gesamtgesellschaft die sich kurz dafür interessiert haben ist verflogen. Somit war der Film und die Message des Films eindeutig eine EINTAGSFLIEGE.

Ohne Zweifel – es wird in der Bundesrepublik Deutschland klar und deutlich auch weiter zu diesem Thema geschwiegen. Selbst viele der Opfer, die vielleicht noch dazu fähig gewesen wären und die sich durchaus für ihr eigenes Recht hätten einsetzen können schweigen und lassen die Verantwortlichen und Mitverantwortlichen somit jeglicher Sanktion für die ihrerseits begangenen Verbrechen ( im zivilrechtlichen und moralischen Sinne ! ) entkommen.

Für die Aufrichtigkeit der Nation als Ganzes tut dies natürlich nichts.

Die ganze Nation scheint sich jedoch überhaupt nicht daran zu stören.

.
KURZBERICHT dazu in Deutsch und in Englisch :

"Und alle haben geschwiegen" / "Keiner war bereit das Schweigen zu brechen."
= "And all kept their silence." / "And all kept silent." / "And all kept quiet." / "And everyone kept quiet." / "And everybody turned a blind eye." / "Conspiracy of silence."
"Und alle schweigen sie weiter"
= "And all continue to maintain their silence." / "The cover-up continues." / "They are all still in denial." / "The denial continues." / "The silence continues."
"Das Schweigen ist ohrenbetäubend." = "The silence is deafening."
"Das ganze Land zeigt diesbezüglich völlige Gleichgültigkeit"
= "The whole community does not speak up (against)…" / "The whole population is turning a blind eye and a deaf ear." / "The whole country couldn’t care less." / "The entire nation simply does not give a damn."

Es gab einen Film und das war’s dann auch. Mehr gibt’s nicht.
.


 
Bittere Tränen
aus Grafenhausen schrieb am 9.August 2012 um 13:47 Uhr: 
  Hallo, an alle die das Buchprojekt Bittere Tränen noch kennen: Die Edition Lumen verlost zum Start des Magazins 25 Probeexemplare. Einfach mal vorbei schauen.
Dieses Magazin ist von Betroffenen für Betroffene gemacht und startet zum 1.1.2013 als Printversion. Vielleicht möchte jemand seine Texte kostenlos veröffentlichen oder kostenlos Werbung für eigene Bücher, Selbsthilfegruppen usw. machen.
Viele Grüße,
Cornelia Fischer


 
Seele
aus Schweiz schrieb am 10.Mai 2012 um 05:30 Uhr: 
http://www.seelensturm.net/index.php?page=Index
  Hallo,

ich finde diese Seite sehr gut. Bin selber auch Opfer von MB in Kindheit und habe nebst einer HP auch ein Forum für Menschen mit psychischen Problemen, folgen von MB etc.

Gerne möchte ich die Seite bei mir im Forum Verlinken. Habe eine Linkseite mit div Hilfeseiten Chats, SAnlaufstellen. Doch auch Foren uind HP's sollen da drin ihren Platz finden.

Sollte es ein Problem für euch sein das ich diese Seite verlinke dann meldet euch bitte bei mir. Ich kann leider nicht anders Helfen, aber wenigstens auf diese Art was für euch tun.

Lg Seele


Seite: 1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 68


Powered by OneTwoMax
Jetzt kostenlos bei OneTwoMax: